Home » Webseiten-Check » Macht Microsoft Rapidshare Konkurrenz mit SkyDrive?

Macht Microsoft Rapidshare Konkurrenz mit SkyDrive?

Microsoft Live bietet mit seinem Dienst SkyDrive eine 25GB große virtuelle Festplatte an. Jeder, der ein Account bei MSN Live besitzt, kann sich diesen nützlichen Online-Speicher aktivieren lassen. Es scheint, als ob Microsoft ein Teil vom Rapidhshare-, Megaupload-, Uploaded- und Co. Kuchen haben möchte.

Nach der Registrierung ist die Internet-Festplatte sofort einsatzbereit. Man hat die Möglichkeit unterschiedliche Verzeichnisse anzulegen und diese mit Zugriffsrechten zu versehen. Man kann den Zugriff auf Dateien nur für Einzelpersonen, Gruppen oder für alle freischalten.

skydrive_foldersskydrive_berechtigungen

Dateien können auf SkyDrive mit dem Internet Explorer und dem Firefox hochgeladen werden. Für den Internet Explorer bietet Microsoft ein Upload Tool an, mit dem Dateien einfach per Drag&Drop hochgeladen werden können. Die Dateigröße ist im Moment auf 50MB begrenzt. Dies bedeutet, dass größere Dateien geteilt werden müssen. Dies kann sehr einfach mit 7zip erledigt werden.

skydrive_upload_tool_2

Kommt es beim Dateiupload zu einer Unterbrechung, muss die gesamte Datei erneut hochgeladen werden, weil SkyDrive kein Resume beim Upload unterstützt. SkyDrive bietet auch ein sehr cooles Feature, nämlich das Herunterladen von ganzen Verzeichnissen. Dabei wird das komplette Verzeichnis als ZIP-Datei heruntergeladen.

Hier die wichtigsten Daten zu SkyDrive

  • URL: http://skydrive.live.com
  • Speicherplatz: 25GB
  • Max. Dateigröße: 50MB
  • Organisation: Dateien können in Ordnern abgelegt waren
  • Zugriffsrechte: Ordner können mit unterschiedlichen Zugriffsrechten versehen werden
  • Sonstiges: Download von kompletten Ordnern

skydrive

Mit dem Dienst SkyDrive steigt Microsoft in das Geschäft der Online-Daten-Speicherung. Die begrenzte Dateigröße von nur 50MB ist einer der Nachteile des Dienstes. Bei Rapidshare liegt diese Grenze im Moment bei 200MB. Ein weiterer Nachteil ist, dass Dateien nur mit einem Browser hochgeladen werden können. Eine Einbindung in Windows als Festplatte wäre alle mal besser und komfortabler. Trotz der kleinen Einschränkungen sollte man sich die 25 geschenkten GB auf keinen Fall entgehen lassen.

Relevante Links

Ähnliche Artikel

Mehr als 7700 kostenlose Hip Hop Mixe zum herunterladen oder streamen!

Auf der Webseite archive.org können aktuell über 7700 Hip Hop Mixe heruntergeladen oder online gehört …

Gadgets für das  Samsung Galaxy S7  / S7 Edge bei Mobilefun

Auf der Suche nach Zubehör für Samsung Galaxy S7 oder Galaxy S7 Edge landet man …

5 Kommentare

  1. Rapidshare ist nicht zu toppen, Microsoft kann einfach bei Rapidshare nicht mithalten da ein drittel der Rapidshare benutzer warez Sachen uploaden und das sicher, dies ist bei microsoft sicherlich nicht gegeben. @ Microsoft war wohl nichts ;D

  2. Ich denke auch, dass das eher ein Verlustgeschäft für Microsoft ist.
    Dennoch wird dieses Geschenk von Microsoft sicherlich auf positive Resonanzen seitens der User treffen. Die richtige Kohle steckt bei Rapidshare natürlich in den illegalen Downloads, deswegen wird Microsoft hier vermutlich leer ausgehen. Bleibt zu hoffen, dass sie wenigstens mit BING einen Erfolg landen.

  3. An sich ist das schon ein sehr gutes Angebot von Microsoft. Jetzt müsste es nur mal entweder (wie angesprochen) eine Integration als Festplatte in das System geben bzw. einen Uploader, wie er etwa bei GMX angeboten wird. Ansonsten ist das viel zu umständlich. Sehr schade.

    Aber vielleicht kommt ja in der Richtung noch was.

  4. @Steven: Ich denke, Du hast vollkommmen Recht. Ich denke kaum, dass man beim Microsoft-Dienst eine illegalen Version von Windows 7 zum Download bekommen wird. Da ist doch die Zielgruppe ein gänzlich andere, als bei Rapidshare.

Kommentar verfassen