Home » Technik » 3 Kabellose externe Festplatten im Test

3 Kabellose externe Festplatten im Test

Kabellose externe Festplatten gibt es noch nicht lange auf dem Markt und sie machen erst seit dem Tablet und Smart-TV-Boom wirklich Sinn. Denn wer lediglich eine Sicherung seiner Daten durchführen möchte ist mit einer einfachen Externen Festplatte sicherlich besser bedient. Externe Festplatten hingegen, die WLAN unterstützen, eignen sich besonders gut für Unterwegs und für Plätze, an denen man keinen Kabelsalat haben möchte.

Solche Wireless Festplatten besitzen einen eingebauten Akku und erlauben den Zugriff auf Dateien von mehreren Geräten gleichzeitig. Auch im Punkt Sicherheit lässt sich dank des eigenen Hotspots, den einige Platten erstellen, ein sicheres Passwort für die kabellose Verbindung festlegen. Des Weiteren eignen sich  solche externen Festplatten auch für den Gebrauch mit einer Spielkonsole oder einem Blu-ray Player, da diese meist via DLNA eine recht zuverlässige und schnelle Verbindung versprechen.

Seagate Wireless Plus

Die kabellose Festplatte von der Firma Seagate hat sich im Vergleich zu allen anderen beweisen können und landet deshalb auf Platz 1 dieses Rankings. Einerseits aufgrund ihrer vielseitigen Anwendung mit Multimedia Geräten, andererseits aufgrund des guten Preis-Leistungs-Verhältnisses. Mit der Seagate Wireless Plus ist es Nutzern möglich mit bis zu 8 Geräten gleichzeitig auf Dateien zuzugreifen. Zusätzlich verfügt der Service der Festplatte  über eine eigene  App für Android, IOS (inkl. Airplay) und Samsung Smart TV’s.

seagate_wireless_plus

Ein weiteres tolles Feature ist, dass man als Nutzer gleichzeitig Dateien streamen/kopieren und mit seinem Gerät (Tablet oder Smartphone) weiter surfen kann. Über DLNA lässt sich die kabellose Festplatte zudem auch mit Spielekonsolen und BluRay-Playern verbinden. Möchte man zunächst große Datenmengen hochladen um diese später  unterwegs zu nutzen, lässt sich die Festplatte auch via USB3 oder SATA an den Computer schließen.

Fantec MWID25

fantec

Den zweiten Platz belegt Fantec’s externes kabelloses Festplatten(gehäuse). Ja genau, GEHÄUSE. Wer also eine alte Festplatte in eine Wireless Festplatte verwandeln möchte oder sich lieber selbst um das Innenleben seiner kabellosen Festplatte kümmern möchte, ist mit genau diesem Modell gut bedient. Jedoch gibt es die Festplatte auch mit einem GB schon bereits eingebaut, für ca. 70 € mehr. Man erhält für einen Preis von knappen 80 € ein 2.5 Zoll großes Festplattengehäuse mit USB 3.0, LAN Anschluss und Akku, welchen man über USB laden kann. Das einzige Manko ist hierbei, dass man das Festplattengehäuse nur einmal mit einer Festplatte verbauen kann. Sobald man eine Festplatte in den Rahmen einschiebt, verriegelt sich das Gehäuse und die Festplatte kann nicht mehr herausgenommen werden, ohne dass das Gerät beschädigt wird.

Apple Time Capsule

apple_time_capsule

An dritter Stelle haben wir ein Produkt von Apple, welches der These widerspricht, die zu Anfang aufgestellt wurde. Denn die Time Capsule von Apple dient lediglich der Datensicherung und Übertragung Zuhause. Über das Heimnetzwerk werden alle Daten automatisch von den verbundenen Geräten gesichert, sodass sich der Nutzer keine Sorgen um seine Daten-Sicherung machen muss. Dank Dualband-Wi-Fi lassen sich parallel mehrere Datensicherungen betreiben und auch der Zugriff auf Dateien von der Festplatte kann gleichzeitig von mehreren Computern aus stattfinden. Beiliegend in der Lieferung ist jede Menge Software von Apple, welche auch auf Windows funktioniert und die Bedienung und Einrichtung der kabellosen Festplatte erleichtert. Zu guter Letzt lässt sich noch sagen, dass das Design und die Gehäusequalität den Apple Standards entspricht und die Festplatte somit ästhetisch sehr hochwertig auf den Betrachter wirkt.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass man sich bei der Wahl einer kabellosen Festplatte fragen muss, wofür diese genutzt werden soll und welche Geräte man noch besitzt bzw. anschaffen möchte, die mit dieser verbunden werden könnten. Die erste Wireless Festplatte eignet sich hervorragend für den Multimedia-Gebrauch, wohingegen die letzte ein typisches Modell für Apple begeisterte Kunden ist, die es gerne einfach haben. Das Modell an zweiter Stelle sollte man sich dann anschaffen wenn einem das selbständige Einbauen einer Festplatte wichtig ist, man also schon eine hat oder sich eine große Festplatte sehr billig besorgen kann.

Zum Schluss werden in diesem Artikel nun noch einmal die wichtigsten Eigenschaften jeder Festplatte mit den anderen beiden Modellen verglichen.

 

Seagate Wireless PlusFantec MWID25Apple Time Capsule
AnschlüsseWiFi, USB 3.01x SATA1x RJ45 LAN (10/100Base-TX)
1x USB3.0 Anschluss
Ein Gigabit-Ethernet-
WAN-AnschlussDrei Gigabit-Ethernet-
LAN-Anschlüsse
USB-Anschluss
Speicherplatz1 TB1 TB für 154.90500GB
AppsSamsung Smart TV
Android
IOS (Air Play)
Android
IOS
Software für IOS und Windows (Datensicherung)
Mit allen Apple Produkten kompatibel
Akkulaufzeit10 Stunden6 StundenNetzanschluss
MultimediaSmartphone
Smart TV
Spielekonsolen
BluRay
Tablet
Routerfunktion
Tablet
Smartphone
Routerfunktion
DruckernetzzentraleAirPort Basisstation
Erstellen eines Drahtlosen Netzwerks

Relevante Links

Ähnliche Artikel

S2G Heavy Metal

Test: S2G Heavy Metal – Bluetooth Lautsprecher mit FM Radio

S2G (Sound2Go) hat wie wieder einmal einen neuen Bluetooth Lautsprecher, nämlich den S2G Heavy Metal, …

Imperial bluTC2 Kopfhörer

Test: Imperial bluTC2 Bluetooth Kopfhörer

Heute haben wir einen High-End Bluetooth Kopfhörer aus Deutschland im Test. Der Imperial bluTC2 Bluetooth Kopfhörer/Headset von …

Kommentar verfassen